Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.


Breadcrumbs


Besucherstatistik


91622
HeuteHeute20
GesternGestern29
Diese WocheDiese Woche20
Dieser MonatDieser Monat431
GesamtGesamt91622
US
UNITED STATES


Lesen Sie Interessantes und Obskures sowie Infos, Tips und Tricks!

Von Malware und deren Abwehr

Das Internet ist eine gigantische Kloake. Nicht nur dass wir zu gespammt werden, nSperrung des Computers.ein. Tag ein Tag aus bekommen wir mindestens 5 mal zu lesen: „Das unser Penis zu klein ist, dass man Viagra kaufen und in seltsame Fonds investieren soll. Mails in den steht wie toll Giesela ihre neue Rolex Imitation findet, soll uns zum kauf von Uhr Imitationen animieren. Nun kommt auch noch hinzu daß unsere lieben Internetverbrecher sich die Sicherheitslücken der meist genutzten Contentmanagementsysteme zu nutze machen um dort ihre Exploit-Scripts mittels xss oder Sql-Injection einzubauen. Der User mit ungenügendem Schutz hat sich dann schnell etwas gefangen! Trotz aktivem Antivir Free! Nun aber wer auf der Hut ist, seinen Rechner mit 3 Kostenlosen Programmen ausstattet und immer mit allen Updates versorgt. Ist gewappnet gegen fast jedes Szenario. Dieser miese kleine Schädling, der Bundespolizeitrojaner, den Sie im Bild bewundern können, sperrt ihren Rechner und  ist zur Zeit der bei mir am häufigsten gelöschten Schädlinge. Und dieser Mist verbreitet sich nicht nur über Pornoseiten! Er und seine Zahlreichen Varianten installiert sich von ganz alleine, und irgendwie scheint Antivir Free Edition, das nicht mit zu bekommen, denn dieses Antivirentool wird häufig von meiner neuen unwissenden Kundschaft genutzt.

Nun kommen wir zum Sicherheitskonzept welches bei meinen Kunden und bei mir sehr gut funktioniert. Als erstes muß unser Ziel sein ein komplett aktualisiertes Betriebsystem zu nutzen. Dies erreichen wir in dem wir auf unserem Rechner Microsoft Update installieren. Durch Microsoft Update werden alle korrekt lizensierten Microsoft Produkte auf ihrem Computer aktuell gehalten. Um aber auch Software von Drittanbietern auf dem aktuellen Stand zu halten empfiehlt sich der Einsatz von Secunia PSI, eine Software die ihren Bestand an Software analysiert und unsichere Programme aufzeigt. Man sollte jedoch im deutschsprachigen Raum auf die Autoupdate-Funktion verzichten, da einem sonst immer englische Updates installiert werden. Hat man die von Secunia PSI angezeigten Programme aktualisiert bzw. neu installiert, haben wir die am meisten genutzten Sicherheitslücken bereits geschlossen. Da aber immer noch genügend Sicherheitslücken in unserer Software stecken benötigen wir einen guten Virenschutz der in der Lage ist auch den Netzwerk-Verkehr zu untersuchen. Hier kommt dann Avast Free Edition ins Spiel. Nach der Installation und der kostenlosen Registrierung steht somit ein Leistungsfähiger Virenschutz bereit und hält Wache. Dieser fängt nun infektiösen Schadcode der in Webseiten versteckt ist ab. Dies funktioniert natürlich nur wenn Code Signaturen des Schadcodes in der Avast Signaturdatenbank sind. Ist dies nicht der Fall schützt uns auch AVAST nicht ausreichend (andere kommerzielle Programme übrigens auch nicht). Daher installieren wir noch Threatfire, einen Verhaltensbasierter Malwareschutz. Schafft es ein Exploit an Avast vorbei zu kommen, bleibt der Angriff dann (hoffentlich) in Threatfire hängen, da Threatfire das konspirative Verhalten von Software recht zuverlässig bemerkt und dem User meldet.

Mittlerweile ist das das Installieren von Secunia PSI und Threatfire obsolet geworden. Zum einen ist in Avast in der Version 8 der Programmupdater enthalten. Dieser ersetzt PSI weitgehend. Threatfire wird von PCTOOLS nicht mehr angeboten und nicht mehr gepflegt. Daher ist eine Installation nicht sinnvoll. Sollten sie neben Avast Treatfire installiert haben sollten Sie unbedingt Threatfire deinstallieren, da Avast nicht updaten kann solange TF aktiv ist. Schlimmer noch, Sie können sich Ihr System komplett zerschießen, wenn Sie einen falschen klick machen.
Das Microsoft Update installiert, und automatische Updates eingeschaltet ist, ist nach wie vor, sehr wichtig! So kann Microsoft seine kompletten Produkte die auf ihrem Rechner installiert sind aktuell halten und Sicherheitslücken patchen.

Werbung:
Besuchen Sie die avast! Webseite und holen sich Ihr avast! Produkt. Denn avast! feiert 170 Mio. User!

Lesen Sie hier nach um herauszufinden warum dieses Produkt so genial ist.