Hardwareprojekte

c64testingNa ja, ich bin kein großer Fan dieser Spiele, die nahezu mit realistischer Grafik eine perfekte Illusion erschaffen. Mein Geschmack ist eben rustikaler Natur. Das hat auch damit zu tun das das letzte Spiel welches ich bei Amazon als Download kaufte (Siedler IV) erstmal 2 GB im Download zu Buch schlug. So installiert man dann freudig das Spiel und freut sich endlich ein wenig zocken zu können, dann  fordert das Spiel erstmal ein fettes 2,5 GB großes Update ein. Wartezeit 45 Min. Danach hatte ich keine Lust mehr. Wehmütig dachte ich an alte Zeiten wo man noch eine 5,25" Diskette ins Laufwerk schob, und mit Load "*",8,1 das Spielvergnügen einleitete. Zugegeben der C64 ist unverändert nicht der Schnellste wenn es ums Laden von Programmen geht, aber mit einigen Modifikationen finden die Programme und Spiele schnell den Weg in den Speicher.

Read More

supernas2Irgendwann kam der Zeitpunkt, da mein Synology NAS von 2010 nicht mehr Zeitgemäß war. Es war langsam (40 MByte/s) und der Speicherplatz reichte nicht mehr aus.... Datenrettungen von Kunden NAS Geräten wurden damit außerdem zum Geduldsspiel, da das Sichern von 3 Terabyte über Netzwerk, unter diesen Bedingungen, meinen Geduldsfaden doch arg auf die Probe stellte. So habe ich angefangen mir Professionelle Storage Systeme von QNAP und Synology anzuschauen. Doch beim Blick auf den Preis gefror mein Blut in den Adern. Die Sache mit QNAP und Synology habe ich dann verworfen. Etwas preiswertes für kleines Geld musste her. Also do it yourself! Nach einiger Recherche auf der allwissenden Müllhalde (Google) war für mich klar, das ich das Projekt nur mit gebrauchter Hardware günstig halten kann.
Zur Verwendung kommt hier ein Sharkoon T9 Midi Tower mit sagenhaften neun 5,25" Zoll Schächten! Genug um drei HDD 3 fach Wechselrahmen FANTEC MR-SA2131 von Ebay unterzubringen. Und es sind immer noch drei 5,25 Zoll Schächte frei wo in der nächsten Ausbaustufe nochmal ein 5 fach Wechselrahmen von Lindy rein kommt. Somit können Images von bis zu 5 defekten Kundenfestplatten gleichzeitig gezogen werden.

Read More

NotebooklüfterSie haben ein Notebook gekauft, und nutzen es ganz normal, für was auch immer.... Der schleichende Totalausfall kommt nun langsam oder schnell. Je nach Staubaufkommen bei ihnen zu Hause. Denn bei jeder Betriebsstunde bläst ein Lüfter Luft mit Staubpartikeln durch den Heatpiperadiator. Die Staubpartikel setzen sich nun vor die feinen Lamellen des Radiators und bilden mit der Zeit einen Flusenteppich. Nun kann nicht mehr genug Luft durch die Lamellen strömen um genug Wärme abzuleiten, was der Lüfter versucht durch Erhöhung der Drehzahl zu kompensieren. Irgendwann reicht die Kühlleistung nicht mehr aus und der Computer schaltet im besten Fall ab (Überhitzungsschutz). Allerdings kann auch soviel Hitze entstehen das die Lötverbindungen unter dem GPU-Die Schaden nehmen und der Rechner gar nicht mehr funktioniert. Anfällig hierfür sind Notebooks mit ATI und Nvidia Grafik! Hier sehen Sie einen Lüfter aus einen Samsung Notebook mit Staubablagerung. Nimmt man den Lüfter raus sieht man die Ausmaße der Verstopfung. In diesem Fall schaltete das Notebook wegen Überhitzung ab.

Read More

p2mbMein Kunde betreibt seit dem Jahre 1998 einen Pentium II / 32MB RAM /3 GB Seagate HDD der rund um die Uhr läuft. Mit der in diesem PC eingebauten seltenen ISA-Controller-Karte wird, unter Mitwirkung von Windows NT und Spezialsoftware die SPS der Galvanikstrasse mit auftragsbezogenen  Pozessparametern gefüttert. 14 Jahre war dieser PC der rauen Umgebung (ätzende Chemikalien) eines Galvanisierbetriebs ausgesetzt. Die Spuren waren deutlich erkennbar: überall Rost und eine widerlich klebrige Patina bestehend aus Chemikalienkondensaten. Der PC Doktor wurde beauftragt sich des PCs anzunehmen und das Leben des Geräts zu verlängern, denn die Abstürze durch Bluescreens unter Windows NT häuften sich. Die Modernisierung der Galvanikanlage wird erst in einigen Jahren in Angriff genommen und diese Zeit galt es noch zu überbrücken....

Read More
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok